Der Euroairport wächst zu Lasten der Bevölkerung

Der Euroairport Basel-Mulhouse-Freiburg hat seine Zahlen des dritten Quartals präsentiert und schreibt von einem übermässigen Wachstum bei den Flugbewegungen:  acht Prozent bei den Frachtflügen und 3.6 Prozent bei den Passagierflügen. Die Grünen fordern endlich eine Berücksichtigung der Anliegen der leidgeplagten Bevölkerung.

 

Der Euro Airport wächst übermässig und die Bevölkerung hat das Nachsehen. Der Fluglärm  wächst mit den steigenden Flugzahlen und die Gesundheit leidet massiv,  was neuste Studien klar beweisen. Die Studien SAPALDIA (2010) und SiRENE (seit Februar 2017) zeigen, dass es rund um die Schweizer Flughäfen anderthalb Mal so viele Herzinfarkttote wie anderswo in der Schweiz gibt. Ausserdem werden doppelt so viele Diabetiker, sowie mehr tödliche Hirnschläge und Herzversagen als in Bahn- und Strassenlärmzonen verzeichnet. Jedes Jahr sterben laut der erwähnten Studien viele Menschen infolge Fluglärms.

 

Angesichts der Klimakatastrophe ist ein weiteres Ansteigen der Flugzahlen und Flugbewegungen nicht mehr tragbar. Die Zahlen zur Belastung der Gesundheit sowie der Umwelt sind längst bekannt und dennoch werden die berechtigten Anliegen der Bevölkerung ignoriert.

 

Die Grünen fordern daher dringlich:

  • Die Umsetzung der Nachtflugsperre zwischen 23 Uhr und 6 Uhr, gleich wie es am Flughafen von Zürich möglich ist.
  • Eine angemessene Bevölkerungsvertretung im Verwaltungsrat des EAPs
  • Plafonierung der Flugbewegungen

 

Balint Csontos

Bálint Csontos

Präsident Grüne BL
Studium Rechtswissenschaften
Mobil: 0799565281

Infos zur Person

Mandate

  • Präsident Grüne BL seit 2017
  • Landrat
  • Gemeinderat Ramlinsburg

Rahel Bänziger

Landrätin, Einwohnerrätin
Biochemikerin

Infos zur Person

Mandate

  • Landrätin
  • Einwohnerrätin
  • Co-Präsidentin Grüne Binningen
  • Vorstand Grüne BL