FDP spart den ÖV kaputt und will mehr Beton

8. Genereller Leistungsauftrag        

Der heutige bürgerliche Landratsentscheid ist aus Sicht der Grünen äusserst kurzsichtig: Nachdem der Kanton im 2008 in die Infrastruktur beim Läufelfingerli 1.6 Mio investiert hat und die Region Nordwestschweiz ab 2025 eine direkte S-Bahn-Verbindung Olten – Läufelfingen – Sissach – Liestal – Basel plant, ist die Einstellung der S9 unverständlich.

Die FDP verhindert die Weiterführung der S9. Während die bürgerliche Mehrheit im Landrat einzig den Spareffekt des Busersatzes in den Vordergrund stellt, reicht sie eine Initiative zum Ausbau des Hochleistungsstrassennetzes im Kanton ein. Die Grünen fragen nach der Glaubwürdigkeit der Argumente.

Bereits in der Vernehmlassung haben sich die Grünen gegen die Umstellung des Läufelfingerlis auf Busbetrieb geäussert. Nach dem Landratsentscheid aus dem Jahre 2008 hat der Kanton in die Infrastruktur der S9 investiert. Die Bahn zwischen Sissach-Läufelfingen-Olten wurde mit neuem Rollmaterial und behindertengerechten Bahnhöfen ausgestattet. Anstatt dieser Linie die Chance einer Aufwertung zu geben, indem die Anschlüsse in Olten wieder verbessert werden und eine Verlängerung bis nach Liestal und Basel in Bundesbern weiterhin gefordert wird, wird auf Busersatz gesetzt. Eine Randregion und insbesondere die Gemeinde Läufelfingen verliert damit eine wichtige Anbindung ins Mittelland. Dem Kanton fehlt eine langfristige Verkehrsstrategie.

Positiv ist zu erwähnen, dass im Landrat die Sparmassnahmen auf den Buslinien im Unterbaselbiet deutlich abgelehnt wurden. Ebenso begrüssen wir den Entscheid, auf den Linien 91, 92 und 93 mehr Kurspaare verkehren zu lassen als ursprünglich von der Regierung vorgesehen. Auch die als Sparübung vor einem Jahr beschlossene Streichung des Wochenendangebotes auf den Linien 91, 92, 93, 108 und 109 wird ab 2018 rückgängig gemacht.

Die Grünen BL werden das allfällige Referendum gegen den Beschluss 2.7 c) und d) unterstützen.

 

Kontakte

stokar

Infos zur Person

Mandate

  • Landrätin
  • eh Gemeindepräsidentin