Vorstösse: Naturbelastung am Strassenrand, nachhaltiges Datenübertragungsnetz

Die Grünen Landräte und Landrätinnen reichen für die Sitzung vom 28.11.2019 folgende Vorstösse ein:

Postulat: Blei, Gummiabrieb und Feinstaub in Feldern und Wiesen

Jahrzehnte lang sind Motorfahrzeuge mit verbleitem Benzin gefahren und dabei ist Blei ungefiltert in die Umwelt gelangt. Das ist unterdessen nicht mehr so, aber das Blei ist noch in der Umwelt, wie vom BAG und BAFU bestätigt wird. Dazu kommen zusätzlich pro Jahr 10’000 Tonnen Gummiabrieb des Strassenverkehrs. Sehr vieles davon landet in Äckern und Wiesen entlang der Strassen. Das gleiche gilt auch für die Bestandteile der Asphaltabnutzung und für den Feinstaub aus den Bremsbelägen. Eine gefährliche und toxische Mischung für Mensch, Tier und Umwelt.

Link zum Vorstoss:  POSTULAT: BLEI, GUMMIABRIEB UND FEINSTAUB IN FELDERN UND WIESEN

Kontakt: Marco Agostini, 079 353 08 91


Postulat: Konzept für ein nachhaltiges Datenübertragungsnetz

Der Regierungsrat wird gebeten, anhand eines Gesamtkonzeptes für die Datenkommunikation aufzuzeigen, wie insbesondere in Ballungsgebieten trotz explodierender Datenmengen eine nachhaltige Ausgestaltung der Mobilfunknetze erzielt werden kann, um einen optimalen Strahlenschutz der Bevölkerung durch minimale Strahlenbelastung zu erreichen.

Link zum Vorstoss:  POSTULAT: KONZEPT FÜR EIN NACHHALTIGES DATENÜBERTRAGUNGSNETZ

Kontakt:  Erika Eichenberger, 076 322 67 81