Motion: CO2 freier Antrieb bei Bus-Neuanschaffungen im Kanton

Die Umstellung auf Elektrobusse im öffentlichen Verkehr ist weltweit ein grosses Thema, viele grössere und kleinere Städte schaffen schon heute nur noch Busse mit CO2-freiem Antrieb an[1]. Die technologische Entwicklung geht grossen Schrittes voran, so dass zu erwarten ist, dass die Umstellung auch in der Schweiz kurz bevorsteht. Damit der Kanton Basel-Landschaft diese innovative Entwicklung in der Region begleiten und vorantreiben kann, braucht es neben einem Pilotbetrieb im nächsten Leistungsauftrag 2020/21 (Motion Pilot mit Elektrobussen) auch Anreize und die nötigen Rahmenbedingungen für die konzessionierten Transportunternehmen.  Bei der Anschaffung der Busflotten steht den ÖV-Betreibern sowie privaten Busbetreibern ein attraktives BAFU-Förderprogramm offen, welches die Betreiber bei der Anschaffung finanziell unterstützt[2].

Wir fordern, dass die Bus-Neuanschaffungen ab 2024 (Leistungsperiode 2024/25) einen Anteil von mindestens 50% CO2-freiem Antrieb aufweisen.

 

[1] Aktuelle Beispiele:

– http://www.bydeurope.com/news/news.php?action=readnews&page=1&nid=263

– https://www.morgenpost.de/berlin/article215300097/BVG-Busflotte-wird-bis-2030-unter-Strom-gesetzt.html

– https://www.thueringen.de/th8/tmuen/aktuell/presse/106669/index.aspx

– https://www.thelocal.dk/20180903/copenhagens-public-transport-to-get-greener-with-new-electric-buses

[2] https://www.myclimate.org/de/klimaschutzprojekte/projekt/schweiz-energieeffizienz-7813/