Motion: Behebung des Mangels an Informatik-Lehrpersonen

Im Kanton St. Gallen hat das Volk einen Rahmenkredit von 75 Mio CHF für die Stärkung der Informatik-Ausbildung mit über 70% der Stimmen angenommen. Es ist geplant einen signifikanten Teil dieses Geldes in die Informatik-Ausbildung von Lehrpersonen und die Rekrutierung von IT-Fachlehrpersonen zu investieren.

Auch im Kanton Baselland dürfte der Mangel an Fachlehrpersonen einen Flaschenhals bei der höheren Gewichtung von Informatik-Lerninhalten auf allen Stufen darstellen. Investitionen in die Fachlehrpersonen dürften zudem wesentlich nachhaltiger sein, als die oft schnell aufkommenden Wünsche nach moderner Hard- und Software, welche ja meistens sehr schnell veralten.

Als das letzte Mal (damals bei den Primarschulen) ein Lehrermangel absehbar war hat der Kanton bzw. die FHNW mit massgeschneiderten Programmen reagiert und z.B. Quereinsteiger gezielt gefördert. Solch ein massgeschneidertes Programm ist auch für die Behebung des Mangels an IT-Fachlehrpersonen ins Auge zu fassen.

In diesem Sinne wird beantragt:

Der Regierungsrat wird beauftragt dem Landrat ein Programm vorzulegen, welches den Mangel an IT-Fachlehrpersonen auf den verschiedenen Schulstufen nachhaltig behebt.

Klaus Kirchmayr

Fraktionspräsident
Unternehmer, Ingenieur ETH

Infos zur Person

Mandate

  • Fraktionspräsident
  • Landrat
  • GL und Vorstand Grüne BL