Parolen: Ernährung darf keine Klimasünde sein

Die Grünen Baselland, Basel-Stadt und das junge grüne bündnis haben am 19. Juni an der gemeinsamen Mitgliederversammlung in der freien Gemeinschaftsbank die Abstimmungsparolen für den 23. September gefasst.

Die Grünen beschliessen dreimal Ja zu den nationalen Abstimmungen vom 23. September 2018:

Ja zur Fair-Food-Initiative

Der Lebensmittelkonsum macht etwa einen Drittel des ökologischen Fussabdrucks der Bevölkerung in der Schweiz aus und zwei Drittel der Treibhausgasemissionen im Zusammenhang mit der Ernährung entstehen im Ausland. Hier verlangt die Fair-Food-Initiative, bei Importen umweltfreundlich und ressourcenschonend produzierte Lebensmittel zu fördern. Zudem soll der Bund gegen Lebensmittelverschwendung vorgehen. Schliesslich weist die Initiative den Weg für die künftigen Reformschritte in der Agrarpolitik hinzu Nachhaltigkeit und verbessertem Tierwohl. Maya Graf hat als Co-Präsidentin des Initiativkomitees die Kampagne vorgestellt – die Ja-Parole wurde bereits mit der Unterstützung der Initiative gefasst.

Ja zur Ernährungssouveränität

Mit grossen Mehr wird ebenfalls die Initiative für Ernährungssouveränität unterstützt. Mit der Initiative würde die lokale Produktion gestärkt und die globale Verantwortung der Landwirtschaft beachtet.

Ja zum Gegenvorschlag Veloinitiative

Anina Ineichen und Philipp Schoch (Co-Präsidium Pro Velo beider Basel) präsentieren den Bundesbeschluss zur Veloinitiative. . Die Mitglieder unterstützen den Gegenvorschlag zur Veloinitiative einstimmig, da dieser erstmals das Velo in die Bundesverfassung bringt. Dies soll dazu beitragen, die Veloinfrastruktur zu stärken und vom Fussverkehr zu entflechten. Dies dient der Sicherheit aller VerkehrsteilnehmerInnen.

Weiter haben die Grünen Basel-Stadt die Mitlancierung einer Mindestlohninitiative beschlossen und die Grünen Baselland ein allfälliges Referendum gegen das Objektblatt Deponien der KRIP-Vorlage, die in Vernehmlassung ist.

Kontakt

Harald Friedl, Präsident Grüne BS, 076 544 48 30
Bálint Csontos, Präsident Grüne BL, 079 956 52 81
Paula Carle, Co-Präsidentin jgb, 076 749 26 13