Stellungnahme Stundentafel

Stellungnahme zur Vernehmlassung: Einführung der neuen Stundetafel der Sekundarschule auf Schuljahr 2018/19 – Anhörung des Bildungsrates

Sehr geehrte Frau Monika Gschwind

Geschätzte Mitglieder des Bildungsrates

Wir bedanken uns für die Einladung zur Stellungnahme zur Einführung der neuen Stundentafel, zum Lektionendeputat und zu Einführungsvarianten des Lehrplans Volksschulen.

Die Grünen nehmen die Anpassung der Stundentafel zur Kenntnis. Den Beschluss des Stimmvolkes zu Einzelfächer hat der Bildungsrat gesetzeskonform umgesetzt. Die Schulleitungen sind nun gefordert die halben Lektionen in Geographie, Geschichte und vernünftige Einteilung in Hauswirtschaft, Biologie, Chemie und Physik effizient zu organisieren.

Stundentafeln, die sich wöchentlich wiederholen, sind nicht die einzige Möglichkeit, Bildung zu organisieren. Im Sinne der Vielfalt können Epochenunterricht, projektbezogene Lernformen und mit Fachlehrer-Teams fächerübergreifende Schwerpunktthemen angeboten und gefördert werden. Wir fordern die Bildungs-Kultur- und Sportdirektion auf, sinnvolle Ideen der Schulleitungen zu ermöglichen.

Die Grünen Baselland nehmen auch das Lektionendeputat von 42 Lektionen zur Kenntnis. Eine weitere Kürzung vor allem auf Kosten des musisch-kreativen Bereichs lehnen wir ab. Ein Ungleichgewicht zwischen kognitiven, musischen, kreativen und motorischen Förderung gefährdet die Bildungsqualität und Persönlichkeitsbildung der Schüler und Schülerinnen und muss vermieden werden. Aus diesem Grund sind wir auch gegen eine Verlängerung der Übergangstundentafel. Weitere Jahre, mit reduziertem Lektionendeputat sind weitere Jahre mit reduziertem Wissen- und Kompetenzbildung in, für die Niveaus A und E, wichtigen Bereichen.

Die Grünen Baselland befürworten Variante 1. Wir sind überzeugt, dass die Sekundarlehrpersonen den Lehrplan Volksschulen Basellandschaft mit dem ergänzenden Entwurf von Themen und Inhalte erarbeiten können. Mit den Erfahrungen in der Praxis werden die Schulen ab 2020/21 einen breit abgestützten Lehrplan erhalten.

Wir bitten Sie, unsere Ausführungen zur Kenntnis zu nehmen und auf weitere Sparmassnahmen in diesem Bereich zu verzichten.